die eigene Klimabilanz berechnen

… ist en vogue !
Wie bereits den meisten aufgefallen, wird einem vielerorts ein schlechtes Gewissen gemacht und zumeist das CO2 verteufelt. Staatliche Stellen schalten Stromsparwerbung, diverse Zeitschriften schreiben euphorisch über ökokorrekte Familien.. und so weiter.
Kürzlich konnte sogar in der Shopping Mall um die Ecke die eigene CO2-Bilanz berechnet werden und es wurden gruselige Klimaveränderungsfilmchen gezeigt.

Dagegen gibt es Leute, die argumentieren, der Klimawandel sei nicht menschengemacht und überhaupt, es gäbe doch so viele Gase und dieses ständige Rumreiten auf dem Kohlenstoff sei doch eine Verschwörung.

Vor diesem Hintergrund habe ich mir den Spaß gemacht, die Klimabilanz meines Haushaltes auszurechnen und folgender (vorhersehbar beruhigender) Wert kam heraus:

die bunten Balkenabschnitte kennzeichnen verschiedene Lebensbereiche, grau ist z.B. der Bereich für den unabänderlichen Output jedes Staatsbürgers, gelb ist wohl Ernährung und rot Mobilität.

Auf z.B. dieser Seite (ziemlich weit unten) kann man sich durch rechnen lassen.

Advertisements
  1. Der Rechner funktioniert nicht – hat mich mittendrin rausgeschmissen, da verliert man jegliche Motivation.
    Woher hast du deine Grafik?

    • oh, das wusste ich nicht, ich verwendete den, den ich gleich in den Artikel einfüge (wo aber stand, er wäre von diesem österreichischen Klimaaktiv zur Verfügung gestellt wurden) –
      danke für den Hinweis.

    • mavy
    • 19. Januar 2011

    Wollte auch gleich wissbegierig meine Zahlen wissen, tippe fleißig ein und dann: General network error.

    Aber bis dahin sah es glaube ich, gar nicht so schlecht aus…

    • mavy
    • 19. Januar 2011

    Mit dem Link. Auffällig, bei Euch gibt es kein Gelb, zumindest nicht sichtbar..Liebe und Luft??? Würde aber nicht letzteres den Wert wieder in die Tiefe reißen?

    • guter und witziger Einwand, aber ich habe mich geirrt: grün ist Ernährung, gelb Mobilität und, rot Strom und Heizung. Habe beim Elternlink nochmal flott durchgeklickt und funktioniert ohne error.

      • Da haben Sie dann wohl den Öffentlichen Nahverkehr unterschlagen!

        • hab ich eingegeben, aber dessen Output wird vielleicht nur dem Fahrer angerechnet, wer weiß ?

          • Nein, bei mir hats voll eingeschlagen, dabei dachte ich ich tue etwas gutes wenn ich die Öffentlichen nutze.
            Übrigens finde ich das mit dem absoluten Wert als Vergleichswert blöd. Da müsste man die Prozente nehmen. Bei Ihnen 17 pkte von 44 Schnitt = 38 Prozent. Bei mir (ich hatte ja nur 3 Personen angegeben) sind das 27 pkte von 33 Schnitt = 81 Prozent.
            Na ja, klingt noch schlimmer als vorher, oder? 😦

            • ich denke, es handelt sich um absolute Werte des Selbe-Personzahl-Durchschnitts-Haushaltes.
              (da gruselt mir vor dem 2-Auto-2-geschirrspüler-Swimmingpool-Durchschnittsdeutschen)

    • mavy
    • 20. Januar 2011

    So, dank dem Eltern-Rechner nochmal alles neu eingetippelt. Das Ergebnis sieht ganz passabel aus, weit unter dem Durchschnitt, der bei mir mit 22 t angegeben war. Ich kombiniere: 11 t für jeden, da ich die Zahlen für zwei genommen habe. Aber der zuvor angepriesene ösi-Rechner schien mir etwas detailverliebter, so dass dieser Wert auch einen gewissen Anreiz hätte haben können.

  2. 26,5! Geht doch für ein 3-Personen-Haushalt mit Einfamilienhaus.
    Und der Deutschlandweite Durchschnitt soll auf 17,nochetwas gesenkt werden? In welchem Zeitraum?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: