Ein kostenfreier Versuch mit moderner Kunst


Was ist denn das für ein Quatsch ?

Wo sind die Beiden da bloß wieder hingeraten ?

 Es ist in der „Scholle 51“ :

.. und es ist Teil des „Localizefestivals“.  Geht aber nur noch bis morgen.

 

 

 

Alberne Selbstinszenierung: "aus Spinten spinnend drinnen, gewinnend"

Danach noch ins Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte zur Expressionismus-Ausstellung gegangen. Dort war aber Fotografieren verboten. Dafür war jedoch zufällig Freitag der Wochentag, an dem immer reduzierter bzw. für bestimmte Gruppen ganz freier Eintritt ist. Auch wurde uns erst innen bewusst, dass wir am 1. Ausstellungstag da waren. Folglich haben andere Interessierte noch gaaaanz viele Tage die Möglichlichkeit, sich auch einige polnisch-deutsche Linol- und Holzschnitte anzugucken, nebst einiger Ölgemälde und Skulpturen. War alles recht spannend, es fiel aber auf, dass selbst diese untraditionellen Polen (also die Künstler, so dächte ich doch, ich mein : die Zeitschrift von denen hieß übersetzt „Revolte“) mächtig viele christliche Motive schufen.

Nähere Infos auf der Seite des Museums oder des Sponsorenverbandes !

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: