„Ich hab Heidi“

… sagte heute „die Alte mit der Fluppe“, die in Wirklichkeit vielleicht Gisela,  Britta oder Renate heißt. Von der Nachbarin wird sie aber immer nur „Alte mit der Fluppe“ genannt, dabei hatte sie doch heute gar keine Zigarette im Mund.
Auch der schwarze Foxterrier fehlte, den sie sonst stets an der Leine hinter sich her schleifte. Die Alte hatte also einen guten Tag. So gut, dass sie gar nicht mehr richtig aussah wie „die Alte mit der Fluppe“. Die Mundwinkel hingen nicht so tief wie sonst, möglicherweise weil die Kippe fehlte, möglicherweise weil sie einen guten Tag hatte. Zur Feier des Tages hatte sie sich ein Blumen-T-Shirt angezogen und war lange an der frischen Luft gewesen, und das sogar  ganz ohne Zigaretten und ohne Hund.

Das Leben hatte viele schlechte Tage für sie bereit gehalten, wie etwa jenen Tag, an dem der Foxterrier sich in einem seitlich geparkten Auto verfangen hatte. Seine Leine war unter einem Autoreifen festgeklemmt gewesen. Keine Chance für die Alte, ihn zu befreien. Alles Ziehen und Fluchen hatte nichts geholfen. Sie hatte ein erbärmliches Bild bieten müssen: ziehend und fluchend und die Fluppe im Mundwinkel. Der vorbei gehenden Nachbarin muss dieses Bild lange im Kopf geblieben sein. Die Nachbarin war wohl Hilfe verwehrend vorüber gegangen,weil sie ein Kleinstkind auf dem Arm gehabt hatte; vielleicht auch, weil sie gedacht hatte, selbst zu schwach zum Rausziehen zu sein. Eventuell hielt auch nur pure Antipathie die Nachbarin vom Ansprechen der Alten ab.
Was für ein Glück für die „Alte mit der Fluppe“, dass kurze Zeit später der smarte Familienvater mit dem dunklen Minidackel aus dem Haus getreten war und ihr, ohne viel Aufheben darum zu machen, den Hund befreit hatte.

Aber heute,  ja, heute da war die Alte gut drauf. Heute konnte sie keine Hundeleine stoppen, keine Fluppe vom Reden abbringen. Es war der Tag der Initiativen. Die Alte hatte schon einige erfolgreiche Erledigungen hinter sich, da sah sie auf dem Heimweg ein Mädchen mit Pferdeschwanz und altklugem Blick. „Die könnte es sein“, dachte sie bei sich, „die sprech ich an.“
„Gehst du schon in die Schule?“, fragte die Alte das Mädchen. Daraufhin schwieg das Mädchen und die Mutter, die kurz dahinter ging, guckte überrascht. „Macht nichts“, dachte die Alte, „schüchterne Mädchen lesen besonders gerne.“ – „Ich hab Heidi“, hatte sie darum gesagt und weitere irritierte Blicke geerntet. „Ich will das Buch ‚Heidi‘ verschenken.“, schob die Alte nach, nicht wissend, dass die Mutter, die eine ihrer Nachbarinnen ist, eine Antipathie gegenüber eben jener Heidi hegt, welche noch größer ist, als die gegen die „Alte mit der Fluppe“ gehegte.

Die Mädchenmutter faselte etwas von „Wenn nur Text drin ist, ist immer nicht so gut.“, das Mädchen guckte die Alte groß an und obendrein stand noch ein Kleinkind daneben, anscheinend ein anderthalbjähriger Junge, das die Alte debil  angrinste.

„Es sind auch Bilder drin.“ , hat die Alte kleinlaut gesagt, dann war sie weiter gegangen.

Advertisements
  1. Himmel, jetzt ist es soweit, ich bin verseucht. Ich war mir felsenfest sicher im Text herauszufinden, was die blöde Klum jetzt schon wieder gemacht hat und brauchte zwei Lesezüge, um festzustellen, dass es offensichtlich noch ein Weltall außerhalb von Pro 7 gibt. Und da wundere sich noch einer, dass ich ab und an mal ein bisschen depressivchen bin, natürlich bin ich das, so verkorkst wie ich offensichtlich bin….;-)
    So, ich geh jetzt raus, paar Leute beleidigen!

    Grüße!

    • das ist in der Tat alarmierend – in diesen Text die Klum reindichten zu wollen, wäre doch seeehr schwierig. Einzige Gemeinsamkeit von „Alpen-Heidi“ und „dem Geklumpe“ ist wohl die Antipathie, die die Nachbarin der Alten mit der Fluppe hegt.

  2. Wollen wir sie ab jetzt „Aflu“ nennen? klingt gleich viel sympathsicher und jeder feste Bestandteil eines Lebens verdient einen Nickname…und Aflu hat noch sowas zigarettig-hüstendes, wie so ein Choleriker-Asthma…AFLLUUUUUUHHH!

    • bääähh.. ich möchte ihr eigentlich nicht wieder begegnen, nur noch dem Alf, der oft in so einem geparkten Auto sitzt.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: