Schwarze Flügel – russischer Doom

Doom Metal ist ein Genre, das ich lange vernachlässigt habe, auf das ich aber diese Woche wieder richtig Lust habe.. Slawische Sprachen unterstreichen meiner Meinung nach das Flair, um das es mir beim Hören jener Musik geht. Weil Russland diesbezüglich das flächigste Land ist, liegt es nahe, dort eine Menge brauchbare Bands zu vermuten.

Eine habe ich sogar vor Jahren schon gefunden, sie trägt den unscheinbaren (und oft anderweitig benutzten) Namen Autumn und hat sich dem Gothic Doom verschrieben, der sozusagen weicheren Variante. Im Death Doom wird dagegen mehr gegrunzt und gebrettert ^^
ich habe mal ein Video zum Titellied des Albums „Черные Крылья“ gemacht, obwohl ich natürlich nur das 2005er Re-Release besitze, was nicht schwierig zu bekommen war. Mit dem selbstveröffentlichten Original von 2000 sähe es vermutlich kniffliger aus.


Auf dieser Seite kann man eine Liste von russischen Plattenfirmen bzw. deren Doom-Veröffentlichungen finden.

Es ist eine Unterseite dieses hübsch gemachten, informativen Portals, das u.a. auch Links zu Lieddatei-Runterlade-Möglichkeiten bietet.


diese mächtig-grausig düstere Band habe ich zum Beispiel gerade über jenes Portal gefunden, und das ist erst der Anfang:

Advertisements
    • David von Schewski
    • 7. Juli 2011

    Ja, bei den Russen kommt die Schwere des Seins per se am besten heraus…Doom…da habe ich – wie schreibt man die noch… Sunn))o da…oder so ähnlich, habe die korrekte Schreibweise nie hinbekommen…wunderbar düster, die CD finde ich grauseliger als jeden blöden Horrorfilm, genau so muss das…aber nicht nach 22 Uhr, sag ich dir;-)

  1. warum denn nicht, nach 22, irgendwie muss mensch doch müde werden.. schleppende Riffs bieten sich an.
    ich werde mir mal diese Sunn O))) anhören, sind doch aber Amerikaner ?

    • David von Schewski
    • 7. Juli 2011

    Naja, wenn ich das hier mir anhöre so spät, dann mach ich mir vor lauter Angst in die Klamotten…Mist, hätt ich mal Kind und Frau, dann wär ich hier nicht immer so alleine in meinem spukigen Dachgeschoss und könnte richtig aufdrehen bei Doom…ach nee, dann könnte ich solche Musik ja gar nicht mehr anmachen..Mist…jaja, sind Amis.

    • das ist ja unglaublich schnarchnasig, diese Ami-Sonnen.. musstest du das Besprechen ? — ich meine, als Soundtrack so nebenbei erzielt es sicher Wirkung, aber als Direkt-Lied, also nee, ich Cretin ..

    • David von Schewski
    • 7. Juli 2011

    Nö, über die habe ich einen Bericht in der Spex gelesen seinerzeit, da war von Avantgarde-Doom die Rede und ich steh ja auf verschnörkeltes…ja, das braucht ne Runde, bis sich da überhaupt mal was tut, deswegen krieg ich vielleicht auch das Grausen dabei…wenn es hart und aggro wird kann das zwar auch kicken, aber nicht grauseln, bei mir zumindest nicht, ich Grauselsuchender, ich.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: