Sehr unterschiedliche Spielarten

Der Herr Teddy sagt, er merke keinen Unterschied zwischen verschiedenen Metalsparten.
Klingt wirklich alles ähnlich für Menschen, die es nur selten hart mögen ? Gerade bin ich zu müde, um richtig Sinnvolles anderes zu tun, da bietet sich eine kleine Recherche / Überlegung an, vielleicht werde ich gar wach und munter beim Musikhören.

Was gibt es so für Genre, die möglichst verschieden sind..

Power Metal

– den sollen, laut Wikipedia, angeblich Blind Guardian vertreten, mal hören:

ja. ächz. sehr powergeladen, nix für miesepetrige Morgenmuffel..

Dann lieber heiteren GrindCore aus Potsdam:

(naaa, ich denke, jetzt bemerkt man, dass es doch sehr unterschiedliche Genre gibt – wzbw.)

Advertisements
    • Faxen-Fritz
    • 28. Juli 2011

    Ich sach ma: Blind Guardian = beschleunigter Discofox mit Folk Einsprengseln

    Dann lieber heiteren GrindCore mit ulkigem Rülpsgesang!

    • endlich mal jemand, der mich versteht !

        • Faxen-Fritz
        • 28. Juli 2011

        ja, und sonst?

        • und der knorkigen Humor hat.
          Sonst noch Honigschleim gewünscht ?

            • Faxen-Fritz
            • 28. Juli 2011

            JA!!!!! *lechz, sabber*

            • „Endlich mal jemand, der ordentlich Holz vor der Hütte hat.“

                • Faxen-Fritz
                • 29. Juli 2011

                Aaaah, findest Du wirklich? Das sagst Du doch jetzt nur so, oder?
                Willst Du mal meine Holzkäfersammlung sehen?

  1. klar. Aber bitte ansprechend präsentiert.

      • Faxen-Fritz
      • 30. Juli 2011

      Dafür ist der ringelnitz (der Holzfäller) zuständig.
      Aber ich frag ihn mal.

  2. Ehrlich gefragt: Furzen die da manchmal, so z.B ab 1:12?

    Was wollen die sagen? Ihren Weltschmerz ausdrücken. Au weia. Dann kann ich auch Petula Clark hören (Downtown). Ehrlich gesagt, die sagen doch nix.

    Was wir brauchen, ist eine Band, die die gegenwärtigen Verhältnisse darstellt und provoziert . Die angreift, die aufrüttelt, die diese ganze marode Gesellschaft aufrüttelt. Vor allem die jungen Leute, die durch so einen Scheiß nur betäubt werden. Ich könnte eine kennen, obwohl die grenzwertig ist, Wenn man die in den öffentlichen Medien zulassen würden, würden wir auf den Weg in eine andere Republik sein (Zitat in Anlehnung an den „Dicken“).

    Kennt jemand „Kick out the Jams“ von MC5?

  3. Nun ja. wie an Bandname und Liedtitel unschwer zu erkennen, ist das natürlich eine Spaßcombo, deren Mitglieder (wenn überhaupt vorhandenen) Weltschmerz anderweitig zum Ausdruck bringen.
    („downtown“ ist zeitlos schön, da gebe ich Ihnen Recht:)
    Entsprechende Bands mit kritischen Texten gab / gibt es weltweit en masse, aber danke für den Anstoß, ich nehme mir vor, mich mal näher mit der Band „Assück“ zu beschäftigen, die sollen da ein gutes Beispiel sein.
    Auch mit Ihren MC5 werde ich mich bei Gelegenheit mal auseinandersetzen, wenn ich munterer drauf bin ^^

    • Faxen-Fritz
    • 31. Juli 2011

    Ich glaube bei GrindCore handelt es sich um die Enkel von Amon Düül.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: