Dysthymia, mon amour oder: das verwirrende Gefühl zufriedenen Optimismusses

Am Tag nach dem Springreitparcour begann eine Phase der Ausgeglichenheit und Zufriedenheit, wie ich sie seit schätzungsweise 2004 nicht mehr erlebte. Ein milder Optimismus steckt seit nunmehr sechs Tagen in mir, es ist, salopp gesagt „der Hammer“. Es ist nicht diese manie-nahe Euphorie, wie ich sie früher immermal ein, zwei, drei Tage lang hatte, nein, es ist ein gediegenes Gefühl von „so wie es jetzt ist, ist es gut und es wird sogar noch besser, bestimmt“.

Bildlich versucht dies jenes Photo darzustellen, man sieht unten den Rand von Amygdala, oben eine Wettererscheinung.


Ich bilde mir einfach ein, ein richtiges Leben im Falschen zu leben und all das Aggressions- und Depressionspotential des Falschen geht mir am Allerwertesten vorbei. (an der Stelle bin ich kurz geneigt, aus Gewohnheit zu sagen. „mal sehen wie lange“, aber quatsch, selbst wenn ein, zwei Eklats kämen, die würde ich schon irgendwie lösen oder aussitzen, ha !)

Dieses Triumphieren gönne ich mir (und durch dieses Festhalten hier gerade kann ich mich später sehr leicht rückbeziehen), schließlich habe ich lange und verlustreich darauf hingearbeitet. Denn mit der nützlichen Selbstsezierung begann ich zu Zeiten, da ich im Rahmen des Verstehen-Wollens derartige Photos schoss,
[wegen derer ich gestern den Artikel lieber passwortgeschützt hatte, weil ich sie zwar inhaltlich passend und noch immer ästhetisch finde, aber vielleicht doch zu narzistisch und seltsam. Auf Anfrage verschicke ich den jeweiligen Bild-Link per Mail, denn hochgeladen und im WordPressspeicher sind sie ja nun schon.]
dass sie die Titel tragen: (1) Zweifel ums Verrecken
(2) Wunden lecken
(3) einfach erstechen

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: