Grundwasser und Flutwasser

(Das Folgende ist von diesem Artikel inspiriert ..)
Und hat den Charakter einer unkommentierten Edition. Unklarheiten beim Lesen sind deshalb vorprogrammiert. In diesem Fall am besten nachfragen, wie was gemeint ist.


[… 14.8.2002 …]

[…]
Der Himmel sieht so freundlich aus
Und Sonne scheint auf Gärten, Passanten,
Straßen und mich, fast glaube ich, es wär Urlaub.


Nur in Wirklichkeit ist Hochwasser :
Ein Ereignis, das ich dieser Stadt
nie zugetraut hätte..
[…]

[… 28.8.2002 …]

[…]
bringt mir der Blick aufs Wasser
die Gefühle zurück.


In meinem jederzeit-liebsten-Viertel
meiner jederzeit-liebsten Stadt
hängt breit und dumpf Verwesungsgeruch.

Schweigt, ihr Menschen.

Wie Verderbnis liegt
eine dreckig-ölige Schicht
auf Gärten und allem irgendwie..
Scheußliches Wasser steht bar jeder Idylle
hinterm Haus.

Fremde Menschen pumpen es ab.

Wir, die es uns angeht,
fahren zurück
in das Heidedorfidyll mit Alltag oder
ignorieren die Evakuierung der Reststadt
und staunen, aus dem Fenster blickend,
über einen Freund, der mit einem Mädchen rumfährt.

Advertisements
  1. oh mein gott, was ist denn das für ein mutiertes kaninchen? furchterregend? konnte man ihm folgen ins wunderland?

    • Der ist nicht mutiert, der ist im vorliegenden Bild lediglich noch jung und verspielt. Man konnte ihm folgen in diverse Länder..
      (Hm, ob das schon das nächste Artikelding wäre ? Mehr über Kanine ? )

  2. ja in buttermilch oder rotweinsoße gerne, überlege ich mir gerade…etwas über das essen zu schreiben…..ich liebe „das essen“

    • waaah !
      Du Schlimme !
      Das geht ja höchstens in Kriegsjahren, diese armen kleinen putzigen..
      – na, darüber will ich jetzt nicht diskutieren. Der Artikel mit charismatischen Karnickeln ist in Vorbereitung.

      Essen tue ich aber auch schrecklich gerne. (aber selbstverständlich keine Kanine. Schmecken tut es mir eh nicht, warum also Schlachten..)
      Was übers Speisen könnte dennoch demnächst mal wieder..

      • noch besser sind natürlich wildhasen. ich glaube der jagdschein lässt sich bald wirklich nicht mehr umgehen…..

        • Hm, diese Wildhasen haben wenigstens ordentlich Auslauf.

          Dann aber bitte aufpassen, dass du keine Füchse mit erlegst, die vermehren sich angeblich umso rasanter, desto mehr man von ihnen abschießt. Schmecken tun sie wohl auch nicht und sollen mehr Beeren als Hasen fressen.
          Am hübschesten ist der Silberfuchs, eine Erfindung der sibirischen Pelzindustrie..
          ah, ich schweife ab, dieses Fuchsbuch neulich im Dorf hat mich leicht beeindruckt..

          • ich kannte da mal einen ( der ex) der hat in seinem wahn und wahrscheinlich auch vollrausch einen gerade überfahrenen fuchs von der straße weg verzehrt. soll ganz gut geschmeckt haben, erzählte er mir neulich, kurz bevor unser „ehemaligen“ treffen wiedereinmal in eine schlägerei ausartete, bei welcher der „ex“ ganz wie in alten zeiten wiedereinmal als wunderwaffe bei vollkommen uneinsichtigen altersstarrsinnigen, alkoholikern zum einsatz schreiten musste…..war schon ein geiler typ( mein zukünftiger ex- freund), damals.

            • mit den Protagonisten deiner Erzählung steige ich zwar nicht ganz durch, aber..
              was man abschießt oder überfährt, sollte man auch irgendwie verwerten, im Idealfall. Deshalb war die Vollrauschreaktion schon moralisch knorke, ob nun hygienisch auch, weiß ich nicht..
              (allerdings bin ich keine Instanz in Sachen Moral 😉 ]

    • flaschengruen
    • 10. Oktober 2011

    Nun ja, frischer Fuchs mag warm sein, aber da holt man sich leider auch fix Würmer oder andere schlimme Tollwüte. Daher wäre ordentlich auf dem Herd durcherhitzen sinnvoller gewesen.

    Aber das Kanin vom Foto war reinkopiert? Oder hast du’s aus dem Fenster geworfen und sofort in Nahaufnahme fotografiert?

    • Mit Photoshop-Freihandfreistellung, oder so. Leider läuft die Version auf dem aktuellen Rechner nicht mehr, deshalb ist mir auch der Fachbegriff gerade entfallen..
      Vielleicht *flüster* könntest du da auch was machen .. ?

    • flaschengruen
    • 10. Oktober 2011

    Nun, es gibt eine kostenfreie Variante, mit der angeblich alle Photoshop-Funktionen abgedeckt sind – ich habe natürlich noch nicht alle ausprobiert, bin aber recht zufrieden: GIMP. Google ist dein Freund. Einzige Umgewöhnung: besteht aus mehreren Einzelfenstern, fällt aber nicht auf, wenn du das mit dem Bild maximierst.

    • hatte ich schonmal installiert, diesen GIMP-Gefährten.
      Hatte damals vor, Pixelgrafiken in Vektorgrafiken umzuwandeln. Bin grandios gescheitert und habe es frustriert deinstalliert.
      Aber für zukünftige Fotobasteleien ist es nochmal einen Versuch wert (schon wieder Memo an mich selbst).

        • flaschengruen
        • 11. Oktober 2011

        Naja, Pixel in Vektor umwandeln ist ja auch ziemlich speziell – und geht auch mit Photoshop nicht ohne weiteres, soweit ich weiß.
        Wenn es sich um ein Foto handelt, geht es sowieso nicht. Bei einfachen Grafiken eventuell schon, mit Qualitätseinbuße etc etc… was hast du denn damals für’ne Lösung gefunden??

        (Kostenloses Probebild hier umwandeln: http://vectormagic.com/home)

        • Hm, das Umwandeln war mir nicht gelungen, ich dachte mir dann: „die Fachmenschen = Grafiker wollen ja auch noch zu was nütze sein“ und sah von meinem Druckvorhaben ab. Und / oder wählte eine qualitativ-niedrige Drucktechnik. Irgendwie so.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: