Stadt eines Mittags

EIN VERRUTSCHTER DANK
(funktioniert eventuell als Anregung für die ein oder andere Leseperson, jeder kann doch irgendwem danken, wenn man froh darüber wird)

Und Dank auch dem Emil für die Aussage „Findest Du nicht auch, daß der menschliche Mut manchmal sehr trickreich ist und sein muß?“

Empfänger ist nicht zwangsweise spezifisch.

sortierte Transkription:

Dass der menschliche Mut sehr trickreich ist

Dass da der Mut ist

Dass du bist und manchmal Mut ist

Dass du da bist

Und hier. Und mutig.

 

 

Advertisements
  1. Danke. Und: Laß den Zettel bei keinem Graphologen liegen 😉

    • keines davon ist ja meine normale Schreibschrift. Darüber hinaus widersprechen sich verschiedene Schriftpsychologen, hatte ich den Eindruck, so wie die Handleser..

  2. ach herje; ich hörte nur von der stadt der engel! aber ich hoffe es schmeckt, das mittag in der stadt, welcher auch immer………

    und zum rest antworte ich mit einem zitat meiner oma ( leider kann ich es nicht in sütterlin festklopfen)

    „….ach mädel, sprich du mit der kuh französisch.“

    • ich stehe heute voll auf dem Wortspielschlauch:
      weder weiß ich noch, was ich vor 2,3 Tagen beim Artikelschreiben mit der Mittagsstadt meinte (es hatte aber etwas mit „stattdessen“ zu tun)
      noch kapier ich das Kuhfranzösischdings ..

      Hilfe !

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: