Die putzigsten Suchanfragen

Das Jahr geht zu Ende und man wird sentimental – oder man überspielt das mit Humor und Lästerei und Feierei.
Ich erlaube mir hier und jetzt mal beides zugleich und biete eine Zusammenfassung mit Wertung, die zudem ein klassischer Bloginhalt ist. Das bedeutet, dass ich immer gern in anderen Blogs die Artikel über putzige Suchbegriffe lese – und deshalb froh bin, dass es auch hier wieder Zeit für ebensolche ist.

Die Top 15 der (originellen) Floskeln, die Menschen in Suchmaschinen tippten, um dann in der Pantherpinte zu landen.

  • „rothaarige schamhaare“ 8mal: eine Tautologie, aber eine hübsche
  • „naive acryl malerei auf leinwand“ 6mal: das kann ich bieten. Sonst nicht viel, aber das ja.
  • „kacke am schuh“ 5mal: wird die Schmach kleiner, wenn man von Leidensgenossinnen liest ?
  • „nackideis“ 4mal: Nackidei, Osterei.
  • „wie heist die dunkelhäutige mit de entsetzichen stimme bei qvc“ 3mal: Äh.. wozu muss man das denn wissen ?
  • „mut wo bist du“ 2mal: klingt gut, aber welche Suchintention steckte dahinter ?
  • „gesicht in kacke“ 2mal: Was ist in den Sucher gefahren ? Was bloß ? Warum?
  • „foxterrier, magdeburg“ 2mal: Wer kennt sie nicht, die Stadt der Terrier ?!
  • „veganismus 2“ bzw. „porno5“ je 2mal: Sind das Codewörter ?
  • „schalter 04 fussbal“ 1mal: ganz großer.. äh.. Fussball.
  • „alkohol erlkönig“ 1mal: Gibt es da einen Zusammenhang ?
  • „wie heisst ein geflügelschenkel?“ 1mal: Meiner heißt Helga, und deiner ?
  • „namensliste rothaarige amerikanische pornodarstellerinnen“ 1mal: jetzt fällt mir auf, dass ich die auch brauche.
  • „essen zeugung kunst“ 1mal: sehr schön, was braucht mensch mehr ?
  • „frau ist ein tag schwein sein bei rtl2“ : ??
Advertisements
  1. ah, die Floskel von dieser Woche habe ich noch vergessen:
    „hübscher junge 13 mit wollmütze“
    —> hier überlege ich ebenfalls ein wenig, was die Suchende sich vom Netz erwartet hat…

    • Arnold Bathurst
    • 29. Dezember 2011

    Im Übrigen habe ich einen ziemlich coolen Blog entdeckt: http://www.thepublicartblog.wordpress.com. Ist zwar keine Lyrik, sondern public art, aber sehr gut. Allein bin ich mir nicht ganz sicher, ob er dir gefallen könnte.

    • doch, dit fetzt, werde mir das später mal in Ruhe angucken 🙂
      ich knipps überhaupt selbst auch ständig StreetArt, müsste mal einen Fotoartikel machen..

  2. Leute? Kann sich nur um vermeintliche und tatsächliche Intelektuelle handeln 😀

    • bei welchem Punkt denn speziell ?
      oder überhaupt bei den wirren Suchenden ?

  3. „Gesicht in Kacke“ klingt nach abstrakter Kunst, wie auch „rothaarige Schamhaare“ 😀

    • vielleicht sollte irgendein Künstler es konzeptionell verbinden ?

  4. Wir favorisieren: „wie heißt ein geflügelschenkel?“ Unserer heißt übrigens Wilbur.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: