Arroganz in der Volkshochschule

Volkshochschule 1

Mit euren Mäppchen geht ihr Zeichnenlernen
eure Ambitionen sollen von der Hausweile ablenken
Vom faden Leben im Büro und den Elternabenden :
Hier, glaubt ihr, ruft das kreative Abenteuer !

Malreise in die Toskana: Aquarelle von Klostern
und zu Hause, wenn ihr mutig seit, die Tochter zeichnen

Mit euren Mäppchen sinniert ihr im Laienkurs
ein Austausch über Variablen und Gleichungen
Geht eure Rechnung auf ?
Macht das Zeichnen erfüllt ?
Oder ist es mutlos beruhigend ?

Volkshochschule 2

Ich erfuhr vom *Werteverzehr* der Dinge
und die Dinge wurden Zahlwerte
In meinem Kopf entstanden Geschichten
und das Blut floss darin und spritzte

Im Nebenraum tönten Frauen wie Gebärende
und ihre Töne klangen nach Blut und Schleim
Einführung in die Meditation im Nebenraum
und der Flur war voller Toskana-Aquarelle

Einmal, in der Kirche in Brehna
war H.R.Giger neben Encausticwerken alter Damen.


*Werteverzehr = AfA = Abschreibung für Abnutzung*

Advertisements
    • flaschengruen
    • 5. März 2012

    Ja, ich kam mir in der Kirche auch etwas fehl am Platze vor… zumal in die hinterste Ecke gehangen und wenig gewürdigt 😉

    Aber was hat Blut mit Zahlen und Zeichnen in Volkshochschulen zu tun? Warst du in einem kannibalischen Paralleluniversum unterwegs?

    • Ja, erst kritzelte ich Sterne, dann flog ich mit (s. Bild) Möwen gen Paralleluniversum. Das lag an der Gebärassoziation. Veratme den Schmerz ! Haaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

    • Arnold Bathurst
    • 5. März 2012

    Meine Ausgelaugtheit bringt mich fast um. Am Abendbrotstisch konnte ich kaum die Gabel halten und mein Alter schnaufte was vor sich hin, dass ich dachte, es sei ein wildgewordner Stier, denn mein Vormund. Aber ich will trotzdem versuchen, etwas zu schreiben hier, wenn auch nur diese kleine, dumme Frage: Kann es sein, dass ein Ton der Verägerung, wenn nicht sogar der Wut in wenigsten dem ersten Gedicht mitschwingt?

    MfG

    Arnold Bathurst

    P.S. Mir sei es an dieser Stelle erlaubt, Werbung für meinen neuen Arbeitsblog zu machen: diefeldarbeit.wordpress.com

    • Du,
      ich habe den ersten Teil rein geschrieben, als ein großer Denker neben mir saß und der sprach ungefähr auch so: „Findest du nicht, dass dieses ‚Ihr vs. ich‘-Ding zu arrogant kommt ? Warum stellst du dich so über die ?“
      und ich sagte: „Nein, nein, ich habe vollstes Verständnis für die. Beinahe hätte ich mich für den Kurs ‚Zeichnen für Untalentierte – erstaunliche Fortschritte in zwei Wochen‘ angemeldet.“
      – aber das stimmt ja gar nicht. Das habe ich nur gedacht, nicht gesagt. Aber jetzt habe ich es sogar öffentlich geschrieben. Hurz.

  1. Du machst also Buchhaltungskurse und machst so schöne Zeichnereiemd auf Kontenblätter? Unser Dozent rümpfte, wenn er uns beim kreativen Malen erwischte, sein Buchhalternäschen. Wenn ich mich an den Schrutz noch erinnere… Aktiv und Passivkonten, lineare und degressive Abschreibung, Saldierung, Jahresabschlüsse, Kostenstellen… Da wurde man aus Gründen der „Spannung der Thematik“ zum malen animiert…

    • Ich war bei dem Kurs zum zeitweiligen Abschalten motiviert, weil ich dachte: mit Umsatzsteuer wirst du eh nie arbeiten, weder als gemeinnütziger Verein noch als Kleinunternehmer, daher..
      Der Dozent wird sich gedacht haben: „Hauptsache die bezahlen mich, was genau die für sich an Kenntnissen mitnehmen, ist nicht mein Problem.“

      • Bei meinen damaligen BWL Studium, was ich abbrach, gings ganz schön tief in die Materie rein 😦 War nicht mein Fall der ganze Kram 🙂

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: