Wohin mit der Plazenta ?

Ostern naht und damit auch wieder eine Frage, die mich seit über zwei Jahren beschäftigt:

„Wohin mit der Plazenta ?“

Die Stadt ist voller Fruchtbarkeitssymbole und die Böden sind nicht mehr gefroren.

Die Frage mit einem „ach, man kann jetzt eh nicht im Erdreich graben“ verdrängen geht also nicht mehr.

Das liest sich jetzt für Uneingeweihte vermutlich bisher merkwürdig. Es ist auch ein eher ungewöhnliches Problem, scheint mir. Deshalb finde ich auch bislang keine Lösung. Aber: ewig Aufschieben bringt es ja auch nicht.

Ich weiß einfach keinen Garten, von dem ich denken könnte: „Hier wird meine Tochter auch in 15 Jahren noch Zugang haben.“ Aber ich habe noch ihre (oder meine ? wie sagt mensch korrekt ?) Plazenta im Gefrierfach. In einer Art Tupperdose, versiegelt bei -30°.

Ich möchte das Ding nicht essen. (Ja, lacht nicht: das ist durchaus üblich, es gibt gute Gründe dafür, Plazenten zu verspeisen: sie sind das einzige vegane Fleisch und sie sollen sehr nährstoffhaltig sein und gar nicht übel schmecken) Allein bei dem Gedanken wird mir übel, pardon.

An Kosmetikfirmen verkaufen ist nicht mehr üblich, das habe ich recherchiert, die nehmen keine mehr. (Aber vielleicht im Ausland ?! Für den Erlös könnte ein praktikablerer Gegenstand gekauft werden.)

Einfach wegschmeißen bringe ich auch nicht übers Herz. Außerdem würden sich Müllsortierer im Recyclinghof oder Müllwühler der Nachbarschaft vielleicht alarmiert fühlen und einen Neonatizid vermuten und dann bräche ein überflüssiger Polizeieinsatz aus..

Ich bin in einer Zwickmühle. Hätte ich das Stück Glibber damals der Hebamme mitgeben sollen ?
Dann hätte die erst recht gedacht, ich wäre eine kühle, distanzierte Gebärerin. Noch nicht mal den Mutterkuchen behalten wollen, das hätte die esoterische Dame nicht nachvollziehen können.
Außerdem soll die Plazenta beim Rausflutschen geblinkt und gefunkelt haben, sagen Beobachter.

Seufz. In meinem Gefrierschrank ist ein spirituell aufgeladener Glibberbatzen, dessen weitere Verwendung mir verdammt unklar ist. Probleme kann frau haben…

Advertisements
  1. warum stellst du dir ostern diese frage, bäume pflanzt man doch eher im herbst? aber eingraben, wenn man nicht weiß wo und stell dir vor der baum geht ein, nach drei vier jahren. wat fürn schlechtes omen. also wenn schon jetzt zu ostern , det dingens umgebettet werden muss dann kanns doch was mit mehrwert oder nährwert sein, da lagst du schon nicht schlecht. ich fänds ne super idee du würdest einen fleischkuchen draus backen und dann so am osterfeuer verteilen, jeder nen stück. das hat was glaube mir. das ist der fruchtbarkeitsbrauch schlecht hin. geile idee, leider hab ich meine plazenten nicht mitgenommen damals….

    gott, det macht mich richtig kribbelig der gedanke…..

  2. Klingt eigentlich ganz gemeinschaftsförderlich und fetzig, die Kuchen am Feuer-Idee.
    Leider muss ich würgen, bei dem Gedanken, so Organbrocken zu verspeisen, auch wenn sie knusprig verbacken sind. Wahrscheinlich würde mir schon bei der Zubereitung ziemlich seltsam zumute. Ich müsste erst 3h Splatterfilme zur Abhärtung gucken.
    Aber, wenn ich recht verstehe, habe ich ja jetzt doch bis Herbst Zeit *puh*

    • Bodo Ballermann
    • 6. April 2012

    Verbuddel das spirituell aufgeladene Glibberbatzenteil einfach beim Teddy im Garten an Nachbars Zaun neben der Pfingstrose.

      • Faxen-Fritz
      • 6. April 2012

      Begrab meine Plazenta an der Biegung des Flusses – huaharuhuhruhar

  3. klingt ja beides sehr romantisch,
    aber ob diese Stellen in 15 Jahren noch gefunden werden ?
    Seufz…

    • Die dicke Frau Biehr
    • 7. April 2012

    Mach doch eine leckere Plazenta-Polenta draus.
    Mmmmmmmhhhhhh, ich helf auch beim auslöffeln, versprochen!

    • Bäh, Plazenta ist doch Maisgrütze !

        • Die dicke Frau Biehr
        • 7. April 2012

        Öhmmm … na und?
        Ich kann das Zeug auch alleine essen, kein Problem.

  4. 🙂 Weiß leider keinen Rat… Wünsche mal fröhlich und frei frohe Ostern…

  1. 7. April 2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: